Employment law

Erstellung und Prüfung von Produktionsverträgen, Mindestlohn und Theater

Minijobs – Die wichtigsten Infos im Überblick

 

Bin ich als Schauspieler_in im Rahmen eines Minijobs sozialabgabenpflichtig? Der harmlos klingende Begriff ‚Minijob’ stiftet oft Verwirrung. Häufig wird assoziiert, dass keine Sozialabgaben abgeführt werden müssen. Damit wäre diese Beschäftigungsform für viele Bereiche der Darstellenden Künste attraktiv. Doch wie verhält es sich tatsächlich?

Dass der umgangssprachliche Begriff ‚Minijob’ allerorts so viel Verwirrung stiftet, liegt in dem Umstand begründet, dass er auf den ersten Blick eine wichtige Information unterschlägt. Dahinter verbergen sich nämlich zwei unterschiedliche Beschäftigungsverhältnisse mit jeweils anderen Vor- und Nachteilen: Die sog. kurzfristige Beschäftigung und die geringfügig entlohnte Beschäftigung. Das Wort ‚mini’ bezieht sich also einmal auf den Umfang der Arbeitszeit und im zweiten Fall auf die Höhe des möglichen Verdienstes. Im Folgenden ein kleiner Überblick der jeweiligen Kennzeichen und zu erfüllenden Bedingungen:

[…] “Minijobs – Die wichtigsten Infos im Überblick”

Vereinbarung über Gastspielverträge

 

Müssen Gastspielverträge mit den Theatern schriftlich abgefasst werden?

Immer wieder kommen Regisseur_innen zu mir und berichten, dass ein Gastspielvertrag seitens des Theaters im letzten Moment mit der Begründung nicht eingehalten werden, ein solcher ‘bedürfe der Schriftform’ und eine mündliche Vereinbarung über eine Inszenierung allein sei nicht wirksam. Mit anderen Worten: Das Theater sagt eine gemeinsam geplante Inszenierung kurz vor Probenbeginn ab und möchte die (ggfs. anteilige) Vergütung an die Regisseur_innen umgehen. Diese haben den vereinbarten Zeitraum jedoch bereits für die Inszenierung reserviert und erhalten so kurzfristig in der Regel keinen neuen Auftrag mehr – die Spielpläne für die kommende Spielzeit stehen längst fest.

[…] “Vereinbarung über Gastspielverträge”

Hospitanz und Mindestlohn

 

Fällt die Hospitantin unter den Mindestlohn?

Meistens dürfte es sich bei sog. „Hospitant_innen“ um Praktikant_innen handeln. Diese fallen grundsätzlich unter den Mindestlohn. Insbesondere bei Hospitant_innen, die das Praktikum nicht im Rahmen eines in der Studienordnung vorgeschriebenem Pflichtpraktikums machen und bei denen das Praktikum länger als drei Monate dauert, ist Vorsicht geboten. Bei Unsicherheiten gibt es die Möglichkeit bei der Rentenversicherung ein sog. Statusfeststellungsverfahren zu machen und anzufragen, ob es sich bei dem konkreten Beschäftigungsverhältnis um ein solches handelt, bei dem der Mindestlohn zu entrichten ist (also, ob es sich um ein sog. sozialversicherungspflichtiges Praktikum handelt). […] “Hospitanz und Mindestlohn”